Oberprieler bleibt im dritten Jahr Trainer unserer SG

Fußballer der SG Möning/Rohr gehen in ein 3. Trainerjahr mit Oberprieler und Sattler

In ein drittes gemeinsames SG-Jahr geht die SG Möning/Rohr in der nächsten Saison 2017/2018. Und man geht in dieses dritte Jahr seit 2015/2016 mit den beiden Trainern Daniel Oberprieler und Thomas Sattler, die auch in der kommenden Spielzeit die beiden Herrenmannschaften der Spielgemeinschaft betreuen werden. Die 1. Mannschaft liegt aktuell mit 26 Punkten und 28:21 Toren auf dem 3. Tabellenplatz der Kreisklasse Süd, die 2. Mannschaft rangiert mit 11 Punkten und 22:53 Toren auf dem 11. Tabellenplatz der A-Klasse Ost.

Der 35-Jährige C-Schein-Inhaber und Ex-Bezirksliga-Kicker Daniel Oberprieler kam über die Spieler-Vereine SpVgg Mauern, FC Mainburg, SpVgg Attenkirchen, TSV Mailing-Feldkirchen, TSV Kösching und SV Seligenporten III zur SG. Der 33-jährige Thomas Sattler spielte beim TSV Mörsdorf sowie der DJK Rohr und betreut hauptsächlich die 2. SG-Mannschaft, die er in der Vorsaison zur B-Klassenmeisterschaft und zum A-Klassen-Aufstieg führte.

„Die aktuelle sportliche Lage beider Mannschaften mit dem 3. und 11. Tabellenplatz stimmt uns sehr zuversichtlich. Es läuft hervorragend in der 1. Mannschaft und bei unserer Reserve hoffen wir, den Klassenerhalt in der A-Klasse zum Saisonende erreichen zu können, was noch ein harter Weg werden wird. Für die 1. Mannschaft wäre ein Platz unter den Top 5 am letzten Spieltag in der Kreisklasse super und durchaus realistisch. Da die diesjährige Stadtmeisterschaft in Möning stattfinden wird, wäre auch hier der Stadtmeistertitel 2017 nach der Finalniederlage 2016 auf heimischen Rasen ein besonderes Highlight!“ lässt der Abteilungsleiter Josef Dotzer aus Möning verlauten. Daniel Großhauser, der Rohrer Abteilungsleiter, blickt auch schon auf die nächsten Schritte mit den beiden Trainern voraus. „Hauptziel der nächsten Jahre muss es sein, die beiden Dorfvereine Rohr und Möning über diese Spielgemeinschaft weiter erfolgreich gegenüber der Konkurrenz zusammenagieren zu lassen. Die nachrückenden Jugendspieler sollen in den beiden Herrenmannschaften Fuß fassen und Perspektiven in den jeweiligen Spielklassen haben. Diese anstehende Integration in den Teams trauen wir Daniel Oberprieler und Thomas Sattler zu. Es ist uns ein wichtiges Anliegen, dass alle jungen Möninger, Rohrer, Ebenrieder und weiteren vereinsangehörigen Spieler der Spielgemeinschaft fußballerisch lange treu bleiben. Die von den Gegner her sehr attraktive Kreisklasse ist dabei eine ideale Spielklasse für uns, in der wir uns noch lange festsetzen möchten.“

Ein größerer Spielerkader-Umbruch ist in der nächsten Spielzeit geplant. Aus der SG-Jugend werden vier A-Jugendspieler in der Saison 2017/2018 in die Herrenmannschaft aufrücken, die die rund fünf scheidenden älteren Spieler der Spielgemeinschaft, die nach dieser Spielzeit zu den Alten Herren wechseln werden, ersetzen sollen.

Im Bild von links nach rechts: Daniel Großhauser, Thomas Sattler, Daniel Oberprieler und Josef Dotzer (Fotograf: Michael Wild, SG Möning/Rohr)

Siegesserie der Damen I ungebrochen

Siegesserie fortgesetzt

Die Damen III der SG Rohr/Pavelsbach unterlag der SG DJK Erlangen/Baiersdorf mit 30:18. Damit ist die SG III weiterhin das Schlusslicht in der Bezirksklasse West.

In Winkelhaid wollte die Damen I ihre Siegesserie in der Bezirksoberliga gegen den TSV II weiter ausbauen. Von Anfang an waren die Gäste aus Rohr/Pavelsbach die spielbestimmende Mannschaft und gingen auch gleich mit 3:0 in Führung. Diese hielt allerdings nicht lange an, weil die SG I es versäumte die besten Chancen zum Torerfolg zu Nutzen. So konnte die SG I die Führung nicht weiter ausbauen und ging nur mit einer 11:9 Führung in die Halbzeit.

Auch nach dem Seitenwechsel nutzte die SG I ihre Gelegenheiten nicht. Stattdessen wurden die Beine in der Abwehr langsamer. Als Folge glich der TSV II zum 12:12 aus und ein unnötig spannendes Spiel entwickelte sich. Zwar konnten die Gäste den alten Vorsprung wieder herstellen, doch nach 45 Minuten hatte die Defensive völlig den Faden verloren. Dadurch kam auch Unruhe in das Angriffsspiel. Damit wendete sich das Blatt und der TSV II ging sogar in Führung. Mit noch fünf Minuten auf der Uhr hatten die Gastgeber sogar auf 18:20 erhöht. Aber die SG I gab nicht auf. Ein Ruck ging durch die Mannschaft, die Abwehr sammelte sich noch einmal und dreißig Sekunden vor dem Ende gelang den Gäste der 21:20-Siegtreffer. Ein unnötig enger Sieg, den die SG I bei besserer Chancenverwertung lockerer herunter gespielt hätte.

A. Kobras(4/2), A. Heinloth(4), A. Stigler(3/2), K. Fries(2), J. Zeller(2), K. Bauer(1), K. Hinterkausen(1), M. Werner(4)

Die B-Jugend gewann gegen den 1. FCN Handball II mit 20:17. Damit gelang nach langer Zeit mal wieder ein Sieg in der Bezirksklasse Mitte.

AH Stadtmeisterschaft -Unternehmen "Titelverteidigung"

Am Samstag versucht unsere AH den Stadtmeistertitel zu verteidigen.

 

Derby in Winkelhaid

In Erlangen trifft die dritte Damenmannschaft der SG Rohr/Pavelsbach auf die SG DJK Erlangen/Baiersdorf I. Spielbeginn der Begegnung der Bezirksklasse West ist 13:00 Uhr.

Am Sonntag kommt es zum Derby in der Bezirksoberliga zwischen den Damen I und dem TSV Winkelhaid II. Derzeit hat die SG I nach zwei guten und erfolgreichen Spielen ein gesundes Selbstvertrauen. Das Ergebnis des Hinspiels, das die SG I knapp gewinnen konnte, zeigt auch, dass die Gäste aus Rohr/Pavelsbach durchaus mit dem TSV Winkelhaid II mithalten können. Ein spannendes Spiel wird daher ab 15:00 Uhr in Winkelhaid erwartet.

Die B-Jugend spielt um 16:00 Uhr in Freystadt gegen den 1.FC Nürnberg II. Für die B-Jugend wäre es mal wieder Zeit in der Bezirksliga Mitte einen Sieg zu verbuchen.

Damen I siegen erneut

Damen I siegen weiter - Damen II vergeben "Big Points"

Die C-Jugend II unterlag am Samstag in Postbauer-Heng dem Gast aus Schierling/Langquaid mit 22:27. Anschließend musste auch die Damen III eine deutliche 8:25 Niederlage gegen den SC Eltersdorf II hinnehmen.

Bei den Damen II stand einiges auf dem Spiel vor der Partie gegen die SG DJK Erlangen/Baiersdorf II. Der Tabellenführer empfing in der Bezirksklasse Mitte den Zweitplatzierten und musste einen Punkt holen, um im Kampf um die Spitzenposition weiter einen Vorsprung zu haben. Zu Beginn lief auch alles nach Plan für die SG II. Die Mannschaft erkämpfte sich durch eine geschlossene Deckung viele Gegenstöße und zog auf sechs Tore davon. Allerdings ging in der zweiten Hälfte der Schwung verloren. Die Abwehr war zu zögerlich und im Angriff fand man die Nahtstellen nicht mehr. Klare Torchancen waren Mangelware. Am Ende unterlag man mit 21:20. Das Ergebnis an sich ist nicht wie erwünscht, jedoch hat man die Karten noch alle selbst in der Hand. Die SG II darf sich von nun an allerdings keine Fehler mehr erlauben.

Zum Abschluss siegte die Damen I gegen den Aufsteiger aus Eckental mit 21:19. Die Partie begann gut von der SG I. Der Schwung aus der Partie gegen den HG SGS/TV Amberg konnte mit in das Heimspiel genommen werden. Die SG I startete gut und ließ den Ball schön laufen. Die entstandenen Lücken wurden genutzt und ein vier Tore Vorsprung war mehr als verdient. Phasenweisen blieben die Ballstafetten aus, weshalb die HG Eckental wieder ein wenig herankam. Doch die Führung war nie wirklich gefährdet. Auch gegen Ende der zweiten Hälfte, als die HG noch einmal alles versuchte, um wenigstens einen Punkt aus Postbauer-Heng zu entführen, war die SG II nicht bereit, den sicheren Sieg aufzugeben. Am Ende reichte es für weitere zwei Punkte und ein gutes Gefühl bei der SG I, die nach zwei erfolgreichen Spielen mit schönem Handball hoffentlich den Knoten gelöst haben.

Am Sonntag unterlag die C-Jugend I auswärts in der Bezirksoberliga dem HC Weiden mit 27:25.

Damen I besiegen Amberg

Damen I besiegen Amberg

Die B-Jugend unterlag dem HC Hersbruck in der Bezirksliga Mitte mit 12:23. Zur Halbzeit lag die SG mit 10:8 zurück, doch lediglich vier Tore in der zweiten Hälfte machten einen Punktgewinn unmöglich.

In der Bezirksliga Nord-Ost unterlag später am Abend die C-Jugend II der SG Rohr/Pavelsbach in Berching der HSG Berching/Pollanten deutlich mit 11:33.

Einzig der Damen I gelang am Samstag ein Auswärtssieg beim verletzungsbedingt geschwächten HG SGS/TV Amberg mit 20:25. Die Truppe der SG I hatte im Vergleich zu den vergangenen Spielen ein viel selbstbewussteres Auftreten. Von Anfang an war die Mannschaft wach, auch wenn in der Abwehr in den ersten Minuten der Fokus zu sehr auf dem Körper anstatt auf dem Ball, der dadurch allzu oft den Weg ins Tor der SG I fand. Jedoch ließen die Gäste aus Rohr/Pavelsbach nicht nach. Kein Team konnte sich absetzen bis gegen Ende der ersten Hälfte. Mit einer kleinen Führung von drei Toren wurden die Seiten getauscht.

Auch in der zweiten Hälfte ließen die Gäste nicht nach. Fast jeder Wurf war ein Treffer, die individuellen Fehler waren deutlich reduziert und Amberg rannte sich ein ums andere Mal in der Abwehr fest. Zwischenzeitlich betrug die Tordifferenz sieben Tore. Lediglich zum Ende leistete sich die SG I einige Nachlässigkeiten, die jedoch nicht mehr schwer ins Gewicht fielen. Der Sieg mit 20:25 war am Ende durchaus verdient. Damen I in Feierlaune

enttäuschende Hallenstadtmeisterschaft

Unsere beiden Mannschaften erreichten nach enttäuschenden Leistungen den 6. und den 8. Platz. Glückwunsch dem Hallenstadtmeister TSV Freystadt. Mund abputzen, erholen und dann auf eine hoffentlich erfolgreiche Freiluftsaison vorbereiten.

Hier eine Zusammenfassung:

...denn jubeln durften nach dem Finale die Spieler des TSV Freystadt – wieder einmal. Denn bereits im Vorjahr holten sie sich den begehrten Hallentitel der Stadt Freystadt, Samstagabend setzten sie sich im Finale souverän mit 3:0 gegen die DJK Burggriesbach durch. Doch damit noch nicht genug: Auch die Torjägerkrone wanderte zum TSV, denn Markus Münch netzte mit vier Treffern am erfolgreichsten von allen Spielern ein.
Der Ausrichter Türkspor Freystadt landete im Endklassement auf dem vierten Rang, weil er im Platzierungsspiel gegen die SG Forchheim/Sulzkirchen 1 verlor, die Dritter wurde. Auf Rang fünf landete der TSV Mörsdorf, dahinter folgten die der SG Möning/Rohr 1, die SG Forchheim/Sulzkirchen II und die SG Möning/Rohr II.
Die 1. Mannschaft der SG Möning/Rohr startete beim 3:1 gegen Forchheim/Sulzkirchen durch Tore von Thomas Schmidt, Andreas Geiger und Florian Klebl erwartungsgemäß in das Turnier. Dann kassierte man aber eine mehr als vermeidbare Niederlage gegen den späteren Turnierzweiten Burggriesbach. Trotz drückender Überlegenheit und ein dutzend guter Einschussmöglichkeiten ging man mit 0:2 vom Parkett. Gegen den TSV Freystadt musste nun ein Erfolg her, um doch noch ins Halbfinale einzuziehen. Andreas Geiger brachte die SG in Front, ehe Freystadt noch ausgleichen konnte. Mit diesem 1:1 war man nun nur Gruppendritter.
Gruppenletzter mit drei Niederlagen wurde die SG Möning/Rohr II. Gegen Forchheim/Sulzkirchen verkaufte man sich beim 1:3 und einem Treffer von Dennis Ferizi gut. Schwach und mit viel zu wenig Gegenwehr war die Leitung jedoch beim 0:5 gegen Mörsdorf. Gegen Türkspor Freystadt konnte man erneut durch Daniel Schwerdt einnetzen, leider verlor man am Ende trotzdem noch mit 1:4.
In den Schiebenmeter-Duellen zogen beide Team dann auch noch zum Turnierende den Kürzeren. Nur Dennis Ferizi und Michael Geiger konnten beim 2:3 gegen Forchheim/Sulzkirchen II treffen. Und beim Spiel um Platz 5 verwandelte nur Martin Schwerdt, so dass man mit 1:2 verlor. Möning/Rohr I wurde somit Sechster und Möning/Rohr II Achter.

Auf zur Hallenstadtmeisterschaft

Die diesjährige Fußball-Hallenstadtmeisterschaft der Herren findet am Samstag, 14.01.2017 ab 15.00 Uhr in der Mehrzweckhalle un Freystadt statt. Unsere SG tritt mit zwei Teams an und hofft auf zahlreiche Unterstützung.

Hier die einzelnen Spielzeiten:

Spielzeit: 1 x 14 min. (ohne Wechsel)
Gruppe A
15:00 SG Forchheim / Sulzkirchen I : SG Möning / Rohr II
15:32 TSV Mörsdorf : Türkspor Freystadt 
16:04 SG Möning / Rohr II : TSV Mörsdorf 
16:36 Türkspor Freystadt : SG Forchheim / Sulzkirchen I 
17:08 SG Möning / Rohr II : Türkspor Freystadt 
17:40 SG Forchheim / Sulzkirchen I : TSV Mörsdorf 

Gruppe B:
15:16 SG Forchheim / Sulzkirchen II : SG Möning / Rohr I 
15:48 Djk Burggriesbach : TSV Freystadt 
16:20 SG Möning / Rohr I : Djk Burggriesbach 
16:52 TSV Freystadt : SG Forchheim / Sulzkirchen II 
17:24 SG Möning / Rohr I : TSV Freystadt 
17:56 SG Forchheim / Sulzkirchen II : Djk Burggriesbach 

Das Endspiel mit hoffentlich SG-Beteiligung soll um ca. 20.15 Uhr beginnen

DJK Rohr ist erneut AH-Diözesanmeister in der Halle

Alte Herren der DJK Rohr holen unglaublichen Triple-DJK-Diözesan-Titel beim 5. Turniererfolg in Serie

Unsere Meistermannschaft 2017

Am 6.1.2017, dem Dreikönigsabend, war es wieder so weit. Die diesjährige DJK-Diözesan-Hallenmeisterschaft der Eichstätter Senioren wurde in der Goldschläger-Halle bei der DJK Schwabach im Rahmen des 1. Hallen Goldschläger Cup 2017 ausgetragen. Der Titelverteidiger von 2015 und 2016, die Alten Herren der DJK SpVgg Rohr, waren wieder mit 9 Spielern gemeinsam in einem Team-Kleinbus angereist und wollten sich auch heuer wieder unter dem Teilnehmerfeld mit 5 Mannschaft im Modus jeder gegen jeden frech präsentieren. Als erster Gegner stand die DJK Nürnberg-Eibach auf dem Tableau. Und die Rohrer machten spielstark direkt klar, nur über wen auch 2017 wieder der Turniersieg zu erringen sein wird. Bernhard Gruner (2x), Tobias Bauernfeind, Andreas Bayer, Stefan Dötsch und Daniel Großhauser schossen mit ihren Treffern einen ungefährdeten 6:0-Sieg heraus. Nun stand das Match gegen die freundschaftlich bekannte DJK Weinsfeld an, die ebenfalls mit einem Sieg zuvor in das Turnier gestartet war. Und gegen den späteren Turnierzweiten ging Rohr trotz denkbar kämpferischer Gegenwehr früh durch Dötsch und Großhauser mit zwei Treffern in Führung. Weinsfeld wachte auf und hatte Pech mit einem Pfostentreffer. Als DJK-Keeper Michael Betz noch ein paar brenzliche Situationen toll parieren konnte und Gruner zum 3:0 traf, stand der zweite Turniererfolg fest. In der dritten Begegnung duellierte man sich mit dem Gastgeber-Team der DJK Schwabach. Und dieses spannende Spiel sollte den Rohrern einige uneingeplante Nerven kosten. Ein Pressschlag im Mittelfeld flog völlig überraschend über Betz hinweg zum 0:1 in die Maschen. Nachdem der starke Schwabacher Schlussmann mehrmals hervorragend parieren konnte und die Rohrer Angreifer zur Verzweiflung brachte, schob Bayer schließlich eine tolle Kombination abschlussstark zum 1:1 ein. Erneut konnte Schwabach dagegenhalten und den 2:1-Führungstreffer erzielen. Die Rohrer Ü-32-Herren gaben sich aber immer noch nicht geschlagen und glichen durch Dötsch wiederum aus. 7 Sekunden vor dem Ende rechneten alle Zuschauer schon mit einem einvernehmlichen Unentschieden, als Großhauser einen letzten Freistoß scharf und gezielt in den Schwabacher Torwinkel zum vielumjubelten 3:2-Siegtreffer zimmerte. Nach diesen drei Siegen sollte der langjährige Kontrahent aus Mitteleschenbach ein letzter Prüfstein sein, da noch ein Punkt zur Titelverteidigung fehlte. Und Gruner packte unmittelbar nach dem Anstoß mit seinem zweiten Ballkontakt ab der Mittellinie einen rechten Hammerschuss aus, der zum 1:0 im Tordreieck einschlug. Dötsch konnte flott den zweiten Treffer nachlegen. Die bisweilen zumeist sattelfeste DJK-Defensive zeigte nun jedoch ein paar unfreiwillige Unachtsamkeiten. So kam Mitteleschenbach per Doppelschlag und zwei sehenswerten Hackenvorbereitungen und einem Tunneltor auf 2:2 heran. Bernhard Gruner mit seinem 5. Turniertreffer machte aber schließlich final den Deckel auf diese Partie. Nachdem die Abwehr um die Recken Michael Flachhuber, Christian Herzog und Christoph Mederer die letzten Gegenstöße clever verteidigen konnten, hieß es wieder aus der Rohrer Kabine: „So sehen Sieger aus!“ und „Keiner wird es wagen, unsre DJK zu schlagen!“. Unbesiegt mit 4 Siegen, 12 Punkten und 15:4 Toren holte die zuletzt überaus erfolgreiche AH der DJK Rohr somit das Triple mit dem 3. DJK-Turnier-Triumph in Folge. Da man auch die letzten beiden Freystädter Stadtmeister-Hallentitel holen konnte, blickt die mannschaftlich geschlossene Rohrer Alte-Herren-Truppe auf den insgesamt unfassbaren 5. Turniersieg in Serie zurück.

DJK Rohr: Michael Betz, Tobias Bauernfeind (1 Tor), Andreas Bayer (2 Tore), Michael Flachhuber, Christoph Mederer, Stefan Dötsch (4 Tore), Daniel Großhauser (3 Tore), Bernhard Gruner (5 Tore), Christian Herzog.

Abschlusstabelle: 1. DJK Rohr (12 Punkte, 15:4 Tore), 2. DJK Weinsfeld (7, 13:10), 3. DJK Mitteleschenbach (5, 11:9), 4. DJK Schwabach (4, 12:13), 5. DJK Nürnberg-Eibach (0, 5:20)

Es ist ein Fehler aufgetreten

Es ist ein Fehler aufgetreten

Was ist das Problem?

Bei der Ausführung des Skriptes ist ein Fehler aufgetreten. Irgendetwas funktioniert nicht richtig.

Wie kann ich das Problem lösen?

Öffnen Sie die Datei system/logs/error.log und suchen Sie die zugehörige Fehlermeldung (normalerweise die letzte). Sie können auch folgende Zeile in die lokale Konfigurationsdatei einfügen und diese Seite neu laden:

$GLOBALS['TL_CONFIG']['displayErrors'] = true;

Beachten Sie jedoch, dass in diesem Fall jeder die Fehlermeldungen auf Ihrer Webseite sehen kann!

Weitere Informationen

Die Skriptausführung wurde gestoppt, weil irgendetwas nicht korrekt funktioniert. Die eigentliche Fehlermeldung wird aus Sicherheitsgründen hinter dieser Meldung verborgen und findet sich in der Datei system/logs/error.log/ (siehe oben). Wenn Sie die Fehlermeldung nicht verstehen oder nicht wissen, wie das Problem zu beheben ist, durchsuchen Sie die Contao-FAQs oder besuchen Sie die Contao-Supportseite.

Legen Sie ein Template namens templates/be_error.html5 an, um diese Meldung anzupassen.